Gepr. Fremdsprachenkorrespondent/-in (IHK)

Terminplan

12 - Berufsbegleitend - 06.11.2021 bis 03.09.2022

- Berufsbegleitend - 07.01.2022 bis 03.09.2023

6 - Vollzeit - 10.01.2022 bis 04.03.2022

6 - Vollzeit - 11.07.2022 bis 05.09.2022

- Berufsbegleitend - 08.10.2022 bis 02.10.2023

- Vollzeit - 11.01.2023 bis 07.03.2023


Tätigkeitsprofil

Der Abschluss Wirtschafts- oder Fremdsprachenkorrespondent/-in wurde im Zuge der zunehmenden wirtschaftlichen Internationalisierung bewusst für eine breite Zielgruppe zugänglich gemacht. In der Regel arbeiten die fremdsprachlich qualifizierten Mitarbeiter/-innen in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen und sind für die reibungslose, vornehmlich englischsprachige Geschäftskorrespondenz zuständig.
In international orientierten Tourismus-, Medien-, Verkehrs- und Industrieunternehmen aber auch in Verbänden und Organisationen übernehmen die Mitarbeiter/-innen selbstständig anspruchsvolle Übersetzungsarbeiten, wickeln die zweisprachige Handelskorrespondenz ab, führen englischsprachige Telefonate und Gespräche, erarbeiten Projektunterlagen, Präsentationen, Dokumentationen, Broschüren.


Inhalte

Die Weiterbildung zum/zur geprüften Fremdsprachenkorrespondent/- in (IHK) und/oder zum/zur geprüften Wirtschaftskorrespondent/-in (BAA) stellt sowohl für berufliche Newcomer als auch für erfahrene Mitarbeiter/- innen nationaler wie internationaler Unternehmen eine hervorragende wirtschaftliche Zusatzqualifikation dar.
Die Tätigkeiten des Fremdsprachenkorrespondenten/der Fremdsprachenkorrespondentin spielen sich in drei Handlungsbereichen ab:

  • Übersetzung
  • Korrespondenz
  • Mündliche Kommunikation
  • Allgemeine Unternehmenskommunikation
  • Anfragen zu Produkten und Dienstleistungen sowie zu Unternehmens ausarbeiten und beantworten
  • Angebote – einschließlich Lieferungs- und Zahlungsbedingungen – bearbeiten
  • Zahlung und Inkasso vor- und nachbearbeiten
  • Störungen geschäftlicher Transaktionen klären
  • Absatzmärkte erschließen und pflegen – Vertretungen, Messen und Ausstellungen


Perspektiven

Die Teilnehmer/-innen der Bayerischen Akademie für Außenwirtschaft und speziell die Absolvent/-innen dieser Ausbildung genießen bei ansässigen nationalen und internationalen Unternehmen höchste Anerkennung. Als gefragte Fachkräfte ergeben sich für die Teilnhmer/-innen überdies in den unterschiedlichsten Branchen eine Reihe interessanter und lukrativer Spezialisierungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.


Zulassungsvoraussetzungen

Individuelle Prüfung durch den Kostenträger. Bei Selbstzahlern prüft die BAA die einheitlich geregelten Zugangsvoraussetzungen.


Abschluss

Sie können wählen zwischen den Abschlüssen:

Gepr. Fremdsprachenkorrespondent/-in (IHK) 

oder

Gepr. Wirtschaftskorrespondent/-in (BAA)


Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns an:
Kurs Flyer Download